Am Sonntag, den 10. Oktober feiern wir unser Erntedankfest.

Alle sind dazu herzlich eingeladen.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es ein Kirchencafé.

 

Ernte Dank Tisch 14105 2  

 

 

 

torbogen lang jubilum

Nach dem zweiten Weltkrieg mussten viele Menschen aus ehemaligen deutschen Ostgebieten aus ihrer Heimat fliehen und so kamen auch viele dieser Flüchtlinge nach Schwülper und Umgebung. Darunter befanden sich auch Baptisten und Mitglieder anderer Freikirchen. Sie suchten nach Gleichgesinnten und fanden sich schon bald zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Diese fanden zunächst in Privatwohnungen statt. Doch diese waren bald zu klein, so dass im Juni 1946 gemeinsam mit der Katholischen Gemeinde im Hospital Gebhardi in Groß Schwülper die "Stiftskapelle" angemietet wurde. Da nicht beide Gemeinden gleichzeitig Gottesdienst feiern konnten, fanden die katholischen Gottesdienste am Vormittag und die der Baptisten am Nachmittag statt.

Die erste Zeit war für die Flüchtlinge sehr schwer. Sie hatten ihre Heimat verloren, fühlten sich als Eindriglinge, die den Einheimischen den Platz wegnahmen und hatten zudem noch einen anderen Glauben, der bis dahin in dieser dörflichen Umgebung unbekannnt war, gehörten sie doch zu keiner der beiden großen Kirchen. Doch schon bald fühlten sie sich in Schwülper heimisch und heute können wir auf eine Vielzahl von Aktionen zurückblicken, bei denen sich die Freikirche in das Dorfleben einbringen konnte.

Hospital Westseite

      Hospital Südseite 

Im Jahr 1969 bekam die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde die Stiftsanlage geschenkt, da die Familie Mahrenholtz keine Verwendung dafür hatte und der Unterhalt zu kostspielig war. Danach begannen viele Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, die bis in die heutige Zeit nicht abgeschlossen sind.

Kapelle in den 60er Jahren Turm eingerüstet

In den 60er Jahren bekam die Kapelle neue Stühle (die ehemaligen Kinostühle aus dem Gloriatheater in Braunschweig) und der Kohleofen wurde durch einen Ölofen ersetzt.

In den 70er Jahren wurden sanitäre Anlagen und eine Küche eingebaut und ein Vorraum an die Kapelle angebaut. Außerdem wurde das Dach und in den 80er Jahren auch der Turm saniert.
Umbau Teestube Umbau 2008

So nach und nach wurden auch alle Wohnungen, die zur Stiftsanlage gehören saniert. Auf diesem Bild ist der Umbau einer dieser Wohnungen zur Teestube zu sehen. Diese wurde zum beliebtern Jugendtreff in den 80er Jahren in Groß Schwülper.

Im Jahr 2008 fand der bislang letzte Umbau statt und die Kapelle wurde in den heutigen Zustand versetzt. Die auf dem Foto zu sehende Wand wurde entfernt und der alte Vorbau durch einen modernen Anbau mit einer breiten Glasfront ersetzt, sodass ein großer heller Versammlungsraum entstand.
Denkmalszimmer TdoD2016 Präsentation der Gemeinde

In den 90er Jahren wurde die Stiftsanlage zum Baudenkmal, weil sie in ihrer Art einzigartig in Niedersachsen ist. Auf dem Foto ist das Denkmalzimmer zu sehen. So ähnlich waren die Zimmer des alten Hospitals eingerichtet.

Wer sich intensiver mit der Geschichte der Stiftsanlage beschäftigen möchte, ist herzlich eingeladen am "Tag des offenen Denkmals" vorbeizuschauen. Leider kann er in diesem Jahr aufgrund der Coronapandemie nicht stattfinden. Hoffentlich wieder in 2022.

 

 Neben dem Gebäude ist natürlich das Gemeindeleben entscheidend:

Gottesdienst        IMG 20200405 105635 klein  

Gottesdienste finden jeden Sonntag um 10:00 Uhr statt. Bei schönem Wetter auch im Innenhof.

Während des Lockdowns fanden Gottesdienste und alle Gemeindeveranstaltungen ausschließlich über Zoom statt. Auch jetzt werden die Gottesdienste noch parallel über Zoom übertragen.
Gemeindefeier mit Baronbild Feier im Innenhof 2

Feiern gehörte schon immer zu unserer Gemeinde. Hier noch mit dem Bild des Barons an der Wand.

Eine der vielen Feiern im Innenhof.
Taufe 2 Bläser Herbstmarkt

Wir taufen Menschen auf das Bekenntnis ihres Glaubens durch untertauchen. Die Taufe ist das öffentliche Bekenntnis für den Glauben an Jesus Christus.

Musik gehört auch schon immer zu unserer Gemeinde. Wir loben Gott mit neuen und alten Liedern, die von unserem Musikteam, dem Bläserchor, mit Klavier oder Gitarre begleitet werden.
Happy Holidays Hauskreisei
Für Kinder findet parallel zum Gottesdienst ein Kindergottesdienst statt. Manchmal gibt es auch besondere Aktionen wie hier eine Schiffsreise rund um die Welt, die im Rahmen von Happy Holiday, dem Ferienprogramm im Papenteich stattgefunden hat.

Außerdem gibt des viele verschiedene Gruppen und Hauskreise in der Gemeinde, in denen wir auf unterschiedliche Weise Gottes Wort kennenlernen und Gemeinschaft miteinander haben. Zu allen Veranstaltungen sind Gäste immer herzlich willkommen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter "Unsere Gemeinde - Wir stellen uns vor"

In jedem Monat spenden wir unsere Kollekte für eine gemeinnützige Hilfsorganisation. Es ist uns wichtig unser Geld nicht nur für unsere eigenen Belange einzusetzen, sondern damit Menschen in Not zu unterstützen. Nun ist dies auch online möglich.

 

                                                                                                                               

 Hier auf der Homepage stellen wir die jeweilige Organisation, an die die Spende geht kurz vor:

Traditionell sammeln wir als Gemeinde im Oktober ein Erntedankopfer. Wir wollen Gott danken für seine gute Versorgung, indem wir einen Teil unseres Geldes Ihm wieder zur Verfügung stellen. Das gesammelte Geld verwenden wir zu 1/3 für die eigene Gemeindearbeit und spenden je 1/3 für die Hilfsorganisation "Open Doors" und für die Katastrophenhilfe des Bundes Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden.

Über die Arbeit unserer Gemeinde können Sie sich auf dieser Homepage informieren.

open doors logo

Open Doors unterstützt und ermutigt bedrängte Christen darin, trotz Verfolgung ihr Christsein zu leben, ihre Gemeinden zu stärken und auch in einer feindlich gesinnten Umwelt das Evangelium zu verkünden. Die Hilfe gilt christlichen Kirchen aller Bekenntnisse. Jeder verfolgte Christ soll mindestens einen Christen an seiner Seite wissen, der für ihn betet und einsteht. Das ist Vision von Open Doors.

Flut

Die Katastrophenhilfe des BEFG unterstützt Menschen, die durch verschiedene Arten von Katastrophen in Not geraten sind. Der Schwerpunkt der Arbeit sind Katastrophen, die im Ausland geschehen. Durch die Vernetzung mit internationalen Partnern kann weltweit schnell und unkompliziert Hilfe geleistet werden. Manchmal wird die Katastophenhilfe auch im Inland aktiv, wie zuletzt beim Hochwasser in verschiedenen Regionen Deutschlands in diesem Jahr. Neben der Unterstützung der Opfer von großen Naturkatastrophen, über die intensiv in den Medien berichtet wird, ist es das Anliegen, nach Katastrophen zu helfen, die in den Medien nicht erwähnt werden, wo die Betroffenen aber genauso alles verloren haben.

 

 

Ab Sonntag, den 13. Juni 2021 finden unsere Gottesdienste wieder im Innenhof statt. Diese Gottesdienste werden nicht über Zoom übertragen. Bei schlechtem Wetter sind begrenzte Plätze im Innenraum vorhanden. Dann gibt es auch eine Zoom-Übertragung.

Die Zugangsdaten für die Zoom-Übertragung erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Gottesdienste beginnen um 10 Uhr.open air im Innenhof2Foto aus dem letzten Sommer

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Stellenausschreibung

reisen Wir suchen eine/n hauptamtliche/n Mitarbeiter/in für die Landesverbandsarbeit in Vollzeit!   Näheres findet ihr hier: {jd_file file==374}.

07.10.2021


24x Weihnachten neu erleben

„24x Weihnachten neu erleben 2021“ will Motivation und Inspiration für die Advents- und Weihnachts-Gottesdienste vor Ort sein und viele Menschen in die Kirchen bringen. .

20.10.2021

„Wir sind für die Menschen hier!“

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt..

07.10.2021